KONTAKTMAILNEWSWERKSTATTTUNINGMOTORSPORT ANGEBOTE
Impressum

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Kontaktformular Impressum
   
  Wie unterscheiden sich Sport- und Seriennockenwelle?
   
 

Seriennockenwellen bieten einen sehr guten Kompromiss für die Anforderungen des Verkehrsalltags
an den Kfz-Motor: akzeptable Dauergeschwindigkeit auf langen Autobahnstrecken,
ruhiger Leerlauf bei niedrigen Drehzahlen und möglichst saubere Abgase.


Werden an einzelne dieser Kriterien geringere Anforderungen gestellt, kann eine Nockenwelle
so gestalltet werden, dass andere Kriterien besser erfüllt werden.

Eine Renn-Nockenwelle z.B. bewirkt bei hoher Drehzahl erheblich mehr Motorleistung.
Dafür ist Leerlauf bei niedriger Drehzahl nicht mehr möglich.

Sportnockenwellen öffnen die Ventile weiter und länger, Auslass- und Einlassventile sind
über einen längeren Zeitraum gleichzeitig geöffnet. Bei hohen Drehzahlen wird dadurch
die Füllung der Zylinder verbessert. Bei niedrigen Drehzahlen wird der Leerlauf unruhiger,
weil sich Frischgas in stärkeren Maße mit Abgas mischt.

 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Motor . Nockenwelle . Chiptuning . Reifen . Fahrwerk . Auspuffanlage . Markenprodukte
Home
Home
Index